Pfandzettelaktion

Höchster Betrag auf einem Pfandzettel: 19,20 € in der 106. Woche

Spende bar auf die Hand: 20 € in der 184. Woche

 

........ der 7. Tausender ist geknackt........der 8. Tausender geschafft und schon kurz vor dem Neuntausender...... Klasse!!

Schnee von gestern: Wir sind auf dem Weg zu 10000 Euro

Neueste Meldung: die 10000 Euro sind genau erreicht. (9.07.2014)

Und schon geht es weiter 11011 Euro plus..... (05.11.2014)

Ein Kasten mit dieser Bitte hängt nun seit Ende Oktober 2010 bei Edeka-Markt-Brand in Hemsbach.

 Bitte klicken:

Wir haben den 1. Tausender begrüßt und dokumentieren weitere Tausenderschritte

und wir haben das 1. Jahr erfolgreich hinter uns gebracht.

Diese beiden Ereignisse können auf besonderen Seiten angeschaut werden.

In der Zwischenzeit haben wir die 5000er Marke überschritten und

mit einer besonderen Aktion "Dankeschön" gesagt.

Dankeschön

Der 10000er ist geknackt und zwar mit einer nicht manipulierten Punktlandung nach Maß!

12 Tausendermarke überschritten!!

20000 € errreicht im Mai 2017

23000 € errreicht im Februar 2018

So geht Pfandzettelaktion

Diese Seite dient als Übersichtsseite mit Links für die besonderen Ereignisse rund um die Pfandzettelaktion. Den wochenaktuellen Stand dokumentieren wir auf unserer Facebookseite.
Bitte einfach das      

anklicken!
Noch ein Hinweis auf unser Goethelieschenprojekt: Beim Eingeben der Internetadresse www.goelie.de kommt man direkt auf die Firmen-Website.
Weitere Informationen über unser Partnerschaftsprojekt findet man hier:

 

Viel Freude wünsche ich auch beim Basteln des Puzzles. Die letzten Teile sind unterwegs!! Auch das Puzzle, das man direkt am Bildschirm verschieben kann, ist da.

Weil immer noch nicht alle Menschen den grünen Kasten und seine Bedeutung kennen, lasse ich die folgende Geschichte stehen:

Ein kleiner Bericht, was mir am 30.11.2011 beim Leeren des Kastens passiert ist.

Wie immer ging ich mit dem blauen Einkaufskorb zu unserem grünen Kasten und ließ die vielen Pfandzettel hineinfallen. Dann schichtete ich die Zettel schön zu einem Stapel und rechnete überschlagend die zu erwartende Summe aus. Mit meinem Stapel kam ich an die Kasse, traf aber dort auf eine Kassiererin, die ich noch nicht kannte und sie mich auch nicht. Sie entdeckte nur die vielen Pfandzettel in meiner Hand und wunderte sich: "Was haben Sie denn gemacht?" Wie es meine Art ist, antwortete ich: "Wer viel trinkt, hat auch viel Leergut!" Sie fing an die Zettel von der Kasse einlesen zu lassen. Zwischendurch meinte sie: "Da hätten Sie aber wirklich ein paar davon in den grünen Kasten werfen können, gleich neben dem Pfandautomaten, da sammelt nämlich eine Schule Pfandzettel!"

Noch 3 neue Möglichkeiten zu helfen, eine davon kostet Sie gar nichts:  Bitte das Schweinderl drücken!

Oder: Klick die Wutz!!

 

 

siehe auch Goethes Facebookeintrag

immer schnell &   aktuell